16.11.2011 - Wege aus der Euro-Krise

Auf der Suche nach einer nachhaltigen Ordnung

Die Krise der Eurozone nimmt bedrohliche Züge an. Zweifel machen sich breit, ob die Europäische Währung überhaupt eine tragfähige Zukunft hat. Viele Fragen sind offen geblieben:

Sind die bisher getroffenen Beschlüsse ausreichend, um den Herausforderungen gerecht zu werden?

Welche Regeln und Institutionen auf europäischer Ebene sind langfristig richtig und notwendig? Welchen Beitrag muss die Finanzindustrie zur Bewältigung der Krise leisten? Wie kann die demokratische Legitimation der notwendigen Veränderungen gewährleistet werden?

Und welche Auswirkungen werden die Entscheidungen zur "Economic Governance" in der Eurozone für das Gefüge der EU insgesamt haben?

Zu einer öffentlichen Erörterung u. a. dieser Fragen laden Sie das Centrum für Europäische Politik (CEP) und die Heinrich-Böll Stiftung herzlich ein.

Mit

Jörg Asmussen, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen
Reinhard Bütikofer, Mitglied des Europäischen Parlaments, Bündnis90/Die Grünen
Lüder Gerken, Vorstand Stiftung Ordnungspolitik/CEP
Daniela Schwarzer, Stiftung Wissenschaft und Politik

Moderation: Ralf Fücks, Vorstand Heinrich-Böll-Stiftung

Mehr Informationen und Quelle: link

Event Date: 
Sam, 2011-11-12 00:28 - Mit, 2011-11-16 23:00