Heldinnen und Helden gesucht!

Seit nunmehr sechs Jahren verleiht die taz Panter Stiftung den taz Panter Preis. Jedes Jahr werden zwei taz Panter Preise verliehen. Der erste wird von unserer Jury, die sich aus taz-RedakteurInnen und Prominenten zusammensetzt, der zweite von unseren Leserinnen und Lesern vergeben. Die Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert und werden von der taz Panter Stiftung finanziert.
Vorschläge und Bewerbungen können bis zum 31. Mai 2010 abgegeben werden.

Die taz Panter Stiftung sucht Menschen, die mutig sind und sagen: „Verhältnisse lassen sich ändern“. Sie engagieren sich sozial, politisch oder einfach nur menschlich und vollbringen große Taten - meist im Verborgenen. Ihr einziger Lohn ist der Erfolg ihrer Arbeit. Mit dem taz Panter Preis erhalten ehrenamtlich Engagierte Öffentlichkeit für ihr Anliegen und eine Aufmerksamkeit für ihre Taten, die sie schon lange verdient hätten.

Jede Person, die sich in einem besonderen Projekt engagiert und sich auf irgendeine Weise mit Mut und Kreativität hervortut, kann sich bewerben oder vorgeschlagen werden. Das Konzept der taz ist dabei, einzelne Menschen in den Vordergrund zu stellen, denn es sind die individuellen Taten, die beeindruckend sind.

Falls Sie einen Menschen kennen, dessen Engagement und Mut Sie beeindruckt, dann reichen Sie bitte Ihren Vorschlag bei uns ein - oder bewerben Sie sich selbst. Das Engagement sollte möglichst ehrenamtlich sein.

(Quelle: taz.de)