27.11. - Samirah Kenawi: Der Fluss des Geldes

Kritische Perspektiven auf ökonomische Theorie und Praxis
Das Saysche Theorem besagt, dass die Summe der Einkommen der Summe der Preise (Konsum und Investition) entspricht. Wie realistisch ist dieses Axiom?

Der Vortrag entwirft ein Modell des Geldflusses, dass die sich ändernde Dynamik der kapitalistischen Wirtschaft erklärt. Aus dem Verständnis der inneren Logik unseres heutigen Geldes lassen sich funktionfähige Alternativen entwickeln.

Mit:
Samirah Kenawi (Vortrag)
Leopold Wonneberger (Moderation)

Eine Veranstaltung des Bildungswerkes Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit dem AK Kritische WirtschaftswissenschftlarInnen der FU Berlin/Uni Potsdam und dem Projekttutorium "Was ist Ökonomie?" der HU Berlin

Ort:
HU Berlin
Theologische Fakultät
Burgstraße 26
Raum 013
Google Maps

Teilnahme frei
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Diese Veranstaltung wird realisiert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin
Veranstalter Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung