Artikel im SZ-Magazin: "Beschränkt euch! Weniger ist mehr"

Harald Welzer 2013
Fotoquelle: Hydro CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons
Weniger ist mehr – das ist nicht nur eine Stilfrage. Wenn es die Welt, in der wir leben, weiter mit uns aushalten soll, muss Design andere Ziele haben, als ständiges Wachstum zu fördern.
Von Harald Welzer (Ein Vorschlag)

Auszug: "Die Steigerung von Effizienz ist die Essenz des Kapitalismus. Ob die nun »grün« gesteigert wird oder »grau« oder »rosa« tut nichts zur Sache. Die »große Transformation«, die im Augenblick in aller Munde ist und die sich auf die »Energiewende« und die green economy stützt, ist also gar keine. Anders gesagt: Solange man im Rahmen des gegebenen Systems denkt, bleibt jede Effizienzsteigerung Teil des Problems. Lösungen liegen jenseits des Gegebenen. Sie zu suchen und zu finden: Das ist Transformationsdesign. Die gestalterische Aufgabe lautet: Von allem weniger. Denn das bisherige Kulturmodell ist in jeder Hinsicht expansiv. Es beizubehalten löst keine Probleme, sondern schafft immer neue. Transformationsdesign bedeutet also die Gestaltung eines radikalen Richtungswechsels."

Quelle und ganzer Artikel: sz-magazin