Artikel in der ZEIT - "Endloses Wachstum ist sinnlos"

Wie viel Wohlstand ist genug? Elisabeth von Thadden im Gespräch mit dem Wirtschaftshistoriker Robert Skidelsky und seinem Sohn, dem Philosophen Edward Skidelsky.

Auszug/ Zitat: "Edward Skidelsky: Die Produktion ist dafür da, den Konsum zu ermöglichen, nicht umgekehrt. Alles andere wäre verkehrte Welt. Wir müssen die Fragen grundsätzlich anders stellen, um aus dieser Verrücktheit herauszukommen. Das, was wir wirklich brauchen, ist nicht käuflich. Materieller Wohlstand hat keinen Sinn an sich. Er ist nur sinnvoll als Voraussetzung oder als Mittel für ein gutes Leben."

ganzen Artikel lesen
Quelle: DIE ZEIT, 28.2.2013 Nr. 10, Elisabeth von Thadden