Newsletter Juli 2013


Wird diese eMail nicht korrekt dargestellt? Öffnen Sie sie im Browser.
 

Liebe Interessierte und Sympathisanten,

die erste Hitzewelle ist vorbei - wir waren auch wieder ordenlich am Schwitzen.

Aktuelles

NEU: Der Tauschnetz-Stammtisch

Da beim letzten Tauschnetz-Treffen die Idee aufkam, dass sich die Mitglieder auch öfters und unverbindlich treffen möchten, gibt es jetzt die Möglichkeit dazu!

Das heißt konrekt: An jedem letzten Freitag im Monat ab 19 Uhr treffen wir uns Wönnichstraße 103 zum quatschen, essen, trinken usw....


Tauschregal im Weitlingkiez

Am 21.06 haben Severin, Anne, Janina, Lea und Morena ein Tauschregal im Kiezgarten HeinrichTreff aufgebaut und befüllt. Für Nützliches, Schönes und alles andere was zu schade zum Wegschmeißen ist, gibt es jetzt die Möglichkeit anderen eine Freude zu machen. Bücher, Kinderspielzeug, Haushaltswaren und andere Dinge können ins Regal gestellt werden. Du kannst dir wiederum etwas Schönes daraus mitnehmen! Wichtig ist nur: Es sollten Sachen sein, die gebrauchsfähig und sauber sind.

  • Das Tauschregal steht im Kiezgarten HeinrichTreff
  • Heinrichstraße 32, 10317 Berlin
  • Die Pflege/Organisation wird im Juni/Juli von Anne & Severin übernommen
  • Ab August seit ihr dann dran :)

  • Holunderblüten-Tausch und Selbstgemachte Erdbeermarmelade zum Verschenken

    Hast du Interesse, Selbstgemachtes aus Holunderblüten einzutauschen? In den letzten Tagen haben wir Gelee, Sirup, Likör und Erdbeer-Holunderblütenmarmelade gemacht….

    Hella hat zu viele Erdbeeren aus ihrem Garten und deshalb ordentlich viel Marmelade gekocht. Sie hat soviele Gläser, dass sie gerne welche abgibt.



    Deine Ideen für unsere Tauschnetz-Website

    Die Webseite wurde weiter entwickelt. Statt dem bisherigen Anfahrtsplan, gibt es jetzt eine interaktive und zeitgemäße Open-Street-Map Einbindung unter: Anfahrt

    Feedback, Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge für die Webseite bitte an Morena. Sie trifft sich im Juli mit jemanden (ein Fachmensch) um die Verbesserungsvorschläge zu besprechen.
    Bitte Rückmeldungen bis: 20.7.

     

    So wars...

    22.06. - 1. Tauschnetz-Organisationstreffen!

    Noch in kleiner Runde trafen wir uns in der Heinrichstraße - mitgeschrieben wurde auch. Wir sprachen über das aufgestellte Schenkregal und organisatorische Dinge. Konkret ging es um Kiezfeste, an denen wir in diesem Jahr noch teilnehmen, die Mithilfe von allen Mitgliedern im Tauschnetz und unsere Finanzen.


    14.06 - Kiez Kultur Fest in der Kiezspinne


    Viele Gäste waren beim Kiez Kultur Fest, wobei gleichzeitig das 20jährige Bestehen der Kiezspinne gefeiert wurde.

    Wir waren mit einem Info-Stand vertreten.

    Mehr Fotos findest du auf unserem flickr-Account

     

    Interessantes und weitere Termine in Berlin

    30.06. - Schenkflohmarkt Pankow

    Märkte kennen wir und lieben die besondere Atmosphäre. Der Schenkflohmarkt macht noch um eine wunderschöne Erfahrung reicher.
    Schenken und beschenkt werden ist ein Instinkt des menschlichen Herzens. Der Suchtfaktor ist hoch, denn wer frei gibt und empfängt, der fühlt sich ziemlich gut.
    Und öffnet dem "Zufall" Tür und Tor. Nicht wundern, falls ihr genau die Dinge findet, die ihr euch gewünscht habt oder sich jemand vor Freude nicht lassen kann über das Teil, das ihr für Unbekannt aufbewahrt hattet.
    Verschenkt werden kann alles, was gut, schön, nützlich, im Übermaß vorhanden, nicht mehr benötigt, extra angefertigt, eine super Idee, mit Liebe gegeben wird. Aber auch Hassobjekte, die für eine andere Person vielleicht die Offenbarung sind. Gebraucht oder neu, egal.

  • Nächster Termin: 30. Juni 2013
  • Ort: Kunst-Stoffe Berlin, Berliner Str. 17, 13189 Berlin
  • 15 Uhr Aufbau, 16-18 Uhr Flohmarkt
  • Schenkt euch glücklich!

     

    Geld, Gier und Gesellschaft

    Ökonomische Utopien

    "Ökonomische Utopien gibt es noch: Wirtschaft ohne Wachstum, teilen statt besitzen, Geld ohne Arbeit."
    "Wirtschaftsutopien sind aus der Mode – doch Visionen für eine andere Ökonomie gibt es noch. Etwa die neue Antwort auf die uralte Frage: Wie viel Privatbesitz muss sein? Statt diesen ganz abzuschaffen, wie das Thomas Morus (in Utopia) oder der Kommunismus postulieren, wird dieser in der sogenannten sharing economy nach und nach durch eine Wirtschaft des Teilens ersetzt. Sie beruht auf der Idee, dass Eigentum letztlich ein irrationales Beharren ist. So benutzen viele Menschen ihre private Bohrmaschine im Laufe des Lebens durchschnittlich zwölf Minuten. Und ihr Auto steht 23 Stunden am Tag auf dem Parkplatz." Den ganzen Artikel lesen von Kerstin Bund und Kolja Rudzio, vom 06.04.2013 in der ZEIT.


    Waschen Schneiden Reden - Ist Geld alles? | EinsPlus

    Unter anderem im Interview: Morena vom Tauschnetz Lichtenberg.

     

    Filme $ Artikel

    Die Eurokrise mal einfach erklärt

    Artikel in der Berliner Woche: "Manches geht auch ohne Geld"

    ZDF Beitrag: "Sharing Economy wird sich durchsetzen"


    Logo
     
     

    Netzwerkprofile:

     
     
    Vom Newsletter abmelden