Newsletter Januar 2014


Wird diese E-Mail nicht korrekt dargestellt? Öffnen Sie sie im Browser.
 


Liebe Interessenten und Sympatisanten,

Ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Neues Jahr. Damit der Newsletter zwischen all dem Trubel nicht untergeht, kommt er dieses Mal ausnahmsweise etwas später als sonst. Viel Spaß beim Lesen!

Aktuelles

18.01 - Schrottwichteln beim Tauschnetz!

Jeder kennt es - nach dem Weihnachtsfest kommt die Ernüchterung. Die kitschigen Kerzenhalter müssen weg, das grün-rot in Schottenmuster gehaltene Sofakissen von der Tante passt nicht zum rustikalen englischen Blümchenstil der Couch, die Designer-Seienschale sieht zwar gut aus und ist praktisch, aber leider schon die dritte in nur einem Bad.
Wir spielen Schrottwichteln unter dem Motto ungeliebte Weihnachtsgeschenke loswerden. Dinge, die man nicht mehr braucht, aber gut erhalten sind, können auch im Schenkladen in der Jessnerstraße 41 in Friedrichshain abgegeben werden. Mehr Infos gibt es hier

 

Neue Mitglieder

Tanja

Tanja ist unsere neustes Mitglied und direkt/ spontan bei unserem Stand auf dem Zille-Weihnachtsmarkt eingetreten.

Sie bietet:

Hundesitting
Urlaubsbetreuung von Tieren
Urlaubsbetreuung von Pflanzen

Sie sucht:

Urlaubsbetreuung für Kaninchen
Hilfe in Gartenlaube

Edgar

Edgar ist ebenfalls seit Anfang Dezember im Tauschnetz.

Er bietet:

handwerkliche Hilfe
Begleitdienste
Wildnisführungen

Er sucht:

Computeraufrüstung
Internetrecherche

 

So wars...

18.01 - TAUSCHNETZ WEIHNACHTSFEIER

Mit Zupf- und Lebkuchen, Glüwein und Tee haben wir am 7.12 eine gemütliche und ideenreiche Weinachsfeier in der Kiezspinne gefeiert. Wie jedes Jahr kamen wieder zahlreiche Mitglieder, darunter auch einige "brandneue" Mitglieder.

In diesem Jahr wurde von Anne und Severin wir eine kleine "Ideenwerkstatt" veranstaltet, bei der die Mitglieder ihre Wünsche oder Kritik an unserem Tauschnetz äußern konnten. Das Ergebnis ist überwältigend - so gibt es dank unserem Mitglieds Sabine jetzt einen "festen" Raum für Tauschnetz-Treffen, für Spiele-Abende usw. Genaueres später.

Edgar (siehe Neue Mitglieder) lädt Dich und andere Mitglieder im nächsten Jahr zu einer Paddel/Kanutour ein.


08.12 - Tauschnetz auf dem Zille-Weihnachtsmarkt

Schön kalt und schön chaotisch wars, aber es hat uns immerhin ein neues Mitglied gebracht! Beim Aufbau fehlte uns eine Kabeltrommel. Wir hatten eine Induktionsplatte, aber leider keinen Induktionstopf, Waffeln dürften wir nicht verschenken, da andere Stände Waffeln verkauft haben. Bei der ersten Runde Chai-Tee ist leider ein Gewürzbeutel kaputt gegangen usw. Aber wenigstens haben sich ein paar Mitglieder mehr als sonst bereit erklärt die ein oder andere Schicht zu übernehmen. Darüber hinaus hatten wir wirklich ein nettes Publikum, die aufgeschlossen und neugierig auf das Tauschnetz reagiert haben.

 

Aus den Berliner Tauschringen

Berliner-Tauschring-Treffen (BTR)

Das nächste Berliner Tauschring Treffen findet am 27.1.2014 statt. Diesmal beim Tauschring Charlottenburg-Wilmersdorf.

Das letzte Treffen der Berliner Tauschringe fand am 22.10.2013 statt. Das Protokoll steht in anonymer Version im Tauschwiki als PDF bereit.
Themen waren u.a.: Ausfall ToG, Datenschutz in Tauschringen, Befragung zur Motivation der Mitglieder, In wie weit wird organisatorische Arbeit/ Aktivität von Mitgliedern seitens der bestehenden Orga gefördert oder gehemmt?


Berlinweites/ überregionales Tauschen

Nachdem wir Ende 2012 aus der VeSTa (Verrechnungsstelle für Tauschringe) ausgetreten sind bzw. die VeSTa sich aufgelöst haben wir aktuell eine eingeschränkte Möglichkeit mit anderen Tauschringen zu tauschen.

Die Möglichkeiten zum Tausch mit anderen Tauschringen sind jetzt auf drei Seiten (PDF) aufgelistet und erklärt. Ich hoffe, es ist nachvollziehbar. :)

Übersicht der Tauschmöglichkeiten

 

Termine und Interessantes in Lichtenberg und Berlin

20.1 - 25.1 - 9. FESTIVAL DES GESCHEITERTEN FILMS

Scheitern aus Leidenschaft!?" ist unser Motto der 9.ten Staffel. Ohne Herzblut geht wohl Niemand das Risiko ein, ein Film zu produzieren, der trotz hohen Anspruches möglicherweise kein Publikum findet. Wer am realexistierendem Filmmarkt nicht auf den Profit achtet, sich nicht dem Publikum anbiedert und zukunftsweisende Wege geht, braucht mehr den je eine hohe Leidensfähigkeit und Ausdauer. Diesen MarathonkünstlerInnen die dornenreiche Wegstrecke ein wenig zu erleichtern, ist das "Festival des gescheiterten Films" da.

Auch wenn sich die Filmpolizei dagegen sträubt: "Gescheiterte Filme haben nichts mit schlechter Qualität zu tun. Je höher der Anspruch, desto tiefer Fall, umso wahrscheinlicher das Scheitern." Scheitern Filme gerne an den Juroren, Verleihern, Redakteuren, so sehr sollten wir uns ernsthaft fragen: Was ist eigentlich ein guter Film? Einer, der Spass macht? Uns unterhält und ablenkt? Oder könnte Film nicht auch künstlerischer Ausdruck sein? Nichts desto trotz, auf diesen Festival laufen nicht bessere, aber auch nicht schlechtere Filme als anderswo. Hier laufen schlicht Filme, die man übersehen hat oder die sonst nirgends laufen. Also lassen Sie sich überraschen!

Aufführungen mit einigen Filmemachern. Mehr unter: www.der-gescheiterte-film.com

Mo-Sa | 20.1 -2 5.1.2014 | 18:15 Uhr, 20:00 Uhr und 21:30 Uhr | Eintritt 7 Euro, ermäßigt 3 Euro

Babylon Mitte

Rosa-Luxemburg-Str. 30 | 10178 Berlin | Tel. 24 25 969 (ab 17.00 Uhr)

Mehr Informationen und das Programm auf http://www.babylonberlin.de


14.01. - Zu Gast: Namensforscher Prof. Dr. Jürgen Udolph

Ob Schüttelohr, Riemer oder Bechermann. Wer wissen möchte, was es mit seinem Familiennamen auf sich hat, woher er stammt und was er bedeutet, kann es am Dienstag, dem 14.01.2014 um 19 Uhr in der Anton-Saefkow-Bibliothek bei Prof. Dr. Jürgen Udolph, dem prominentesten Namenforscher Deutschlands, erfahren. Bekannt aus vielen Radiosendungen des RBB, gibt er an diesem Abend einen Einblick in seine Forschungen zur Geschichte der Familiennamen.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der PRIMA Wohnbauten Privatisierungs-Management GmbH statt.
Für 40 Mieter liegen in der Bibliothek Freikarten bereit.

Dienstag | 14.01.2014 | 19 Uhr | Eintritt 4 Euro, ermäßigt 3 Euro für InhaberInnen eines gültigen Bibliothekausweises

Anton-Saefkow-Bibliothek

Anton-Saefkow-Platz 14 | 10369 Berlin | Telefon 90296 3773

 

Geld, Gier und Gesellschaft

Damit gutes Leben einfacher wird

"Immer mehr Menschen drosseln ihren Fleischkonsum und Plastikverbrauch oder ziehen Car-Sharing-Angebote dem eigenen Auto vor. Um den Energie- und Ressourcenverbrauch unserer Gesellschaft zu senken, muss diese Öko-Avantgarde jedoch in eine Massenbewegung transformiert werden. Hierzu bedarf es einer Fokussierung der Politik auf wirksame Suffizienzstrategien. Den Autoren gelingt es, die Idee des Maßhaltens erstmals in ein politisches Programm zu überführen und zu zeigen, wie es sich weitab von totalitärem Zwang in politische Praxis übersetzen lässt. Ein mutiger Vorstoß, das kontroverse Thema Suffizienzpolitik auf die politische Agenda zu setzen!" (Quelle: oekom verlag)


Filme $ Artikel

Buch: Des Menschen Wolf - Wie die Herrschaft der Geldökonomie unser Leben zerstört und was wir dagegen tun können

 

Noch mehr....

Wir sind bei Facebook!

...da gibt's noch mehr Termine in, über, von und zu Lichtenberg, das Tauschen und die Gesellschaft in der wir Leben.

 

Logo
 
 

Netzwerkprofile:

 
 
Vom Newsletter abmelden