25.2. - Filmvorführung: Why Poverty?

Warum leben immer noch über eine Milliarde Menschen weltweit in Armut und was kann getan werden, um dies zu ändern? Das multimediale Projekt "WHY POVERTY?" möchte mit Dokumentarfilmen Diskussionen rund um Armut, ihre Ursachen und mögliche Lösungen anregen. In parallelen Vorführungen zeigen wir zwei Filme, die die Landnahme ausländischer Investoren in Mali und den Profit multinationaler Konzerne in der industriellen Kupferausbeutung in Sambia thematisieren.

link zur Veranstalter-Webseite und mehr Informationen

Eintritt: frei
Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin