Newsletter April 2014

Wird diese E-Mail nicht korrekt dargestellt? Öffnen Sie sie im Browser.
 

Liebe Interessenten und Sympatisanten,

Es ist was faul im Staate Deutschland, hoffen wir, dass es nicht die Eier sind...Schön Ostergrüße
Hella

Aktuelles

Vorankündigung: Tauschnetz Lichtenberg hat am 21.4. Geburtstag!


Es wird auch in diesem Jahr wieder ein öffentliches Fest zum Geburtstag des Tauschnetzes (21.4.) geben. Leider fällt der Termin dieses Jahr auf Ostern, daher werden wir wohl "nachfeiern" müssen.

Der genaue Termin unserer Feier wird auf Facebook und unserer Website www.tauschnetz-lichtenberg.de bekanntgegeben

ORT: Kiezspinne oder anderswo in Lichtenberg

Wer jetzt noch schnell Mitglied werden will: Für (Noch)-Nicht-Mitglieder gibt es Mittwoch, 02.04., wieder unser Infotreffen von 18-19 Uhr in der Kiezspinne.


25.04. - Eröffnung des Kiezgartens Heinrichstraße / Tauschregal ab Mai

Am 25.04. eröffnet der Kiezgarten "Heinrichtreff" in der Heinrichstraße wieder, es gibt dann ein Frühlingsfest. Weitere Informationen werden demnächst auf der Website bekannt gegeben. Es wird aber garantiert bunt und lustig und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt!

Für Nützliches, Schönes und alles andere was zu schade zum Wegschmeißen ist, gibt es ab Mai wieder die Möglichkeit anderen eine Freude zu machen. Bücher, Kinderspielzeug, Haushaltswaren und andere Dinge können dort in unser Tausch-Regal gestellt werden. Du kannst dir wiederum etwas Schönes daraus mitnehmen! Wichtig ist nur: Es sollten Sachen sein, die gebrauchsfähig und sauber sind.


25.04. - Mitglieder-Treffen in der Wönnichstraße 103

Unser Dauerbrenner! Gleiche Zeit, gleicher Ort. Wer es noch nicht weiß, der schreibe bitte eine Mail an mich ;)

Termine und Interessantes in Lichtenberg und Berlin

05.04. - Frühjahrsputz im Weitlingkiez

Mit Harke und Besen soll am Sonnabend, den 5. April 2014, der Natur im Kiez auf die Sprünge geholfen werden. Gerätschaften stehen bereit. Treffpunkt für alle Interessierten ist um 9 Uhr am Stadtteilgarten am Münsterlandplatz. Geplant sind u.a. Baumscheibenbepflanzungen in der Weitlingstraße zwischen Weitlingapotheke und Elsenapotheke und überall dort, wo Markierungen in Form gelber Luftballontrauben und/oder Girlanden zu sehen sind. Ab 12 Uhr findet - bei hoffentlich sonnigem Wetter - zum Abschluss des Frühjahrsputzes das Angrillen im Kiezgarten Münsterlandplatz statt.

Samstag | 05.04.2014 | 9 Uhr

Treffpunkt für alle Interessierten ist um 9 Uhr am Stadtteilgarten am Münsterlandplatz

Mehr Infos auf der Facebook-Seite von Weitlingkidz: Das ist Lichtenberg


24.04. - Lesung mit Jana Simon - Enkelin von Christa Wolf

Jana Simon liest aus dem Buch "Sei dennoch unverzagt: Gespräche mit meinen Großeltern Christa und Gerhard Wolf". Die Enkelin von Gerhard und Christa Wolf dokumentiert einen Diolog der Generationen, den sie über zehn Jahre mit ihren Großeltern geführt hat: die Herkunft und politische Haltung der Familie zur Nazi- und DDR-Zeit, Freundschaften und Verrat, den Schriftstellerberuf und das wiedervereinte Deutschland.

Eintritt: 4 Euro, ermäßigt 3 Euro für InhaberInnen eines gültigen Bibliotheksausweises, der Vorverkauf läuft bereits

Donnerstag | 24.04.2014 | 19 Uhr

Bodo-Uhse-Bibliothek Erich-Kurz-Str. 9 | 10319 Berlin | Tel. 512 2102


29.04. - Kräuter - Gesundes Wissen aus der Natur

Am Dienstag, den 29.04.2014 ab 18.00 Uhr stelt der Förderverein Landschaftspark Nordost e.V. Küchen- und Heilkräuter vor und gibt Tipps und Ratschläge zu dren Verarbeitung.

Der Eintritt kostet 1 Euro.

Dienstag | 29.04.2014 | 18 Uhr

Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek
Frankfurter Allee 149 | 10365 Berlin | Tel. 555 6719

 

Wir sind bei Facebook!

...da gibt's noch mehr Termine in, über, von und zu Lichtenberg, das Tauschen und die Gesellschaft in der wir Leben.

 

Geld, Gier und Gesellschaft

Tausch: Hife gegen Gratis-Eintritt

Werde HelferIn bei der re:publica 2014 und erhalte für deinen Arbeitseinsatz und dein Engagement freien Eintritt für die gesamte #rp14 außerhalb deiner Arbeitszeit, ein re:publica-T-Shirt und kostenlose Verpflegung an deinem Arbeitstag in der STATION-Berlin!

Dieses Jahr findet die re:publica unter dem Motto "Into the Wild" statt. Vom 06.-08. Mai werden sich circa 5.000 Vor-, Mit- und Querdenkerinnen und Denkern des Netzes aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft in der STATION-Berlin zusammenfinden und gemeinsam feiern und diskutieren.

Wie auch im letzten Jahr kannst du dich unter www.re-publica.de als HelferIn registrieren und auch deinen Wunsch-Einsatzbereich angeben.

Bist du dabei? Solltest du Fragen haben, schreibe an: help@re-publica.de oder tritt der re:publica HelferInnen-Gruppe auf Facebook bei und vernetze dich mit den anderen Helferinnen und Helfer!

re:publica 2014 | 06-08.05.2014 | diverse Termine


Austellung - Außer Kontrolle? - Leben in einer überwachten Welt

Die Ausstellung im Museum für Kommunikation beleuchtet mit rund 200 Exponaten das Leben in einer überwachten Welt.

Das Modell einer Schaufensterpuppe mit einer hinter dem Auge eingebauten Überwachungskamera ist im Museum für Kommunikation in Berlin zu sehen. © dpa

Die Ausstellung "Außer Kontrolle? Leben in einer überwachten Welt", die das Museum für Kommunikation Berlin vom 21. März bis zum 24. August 2014 stellt brisante Fragen: Leben wir sicher, wenn Plätze, Straßen und Gebäude von Videokameras beobachtet werden, wenn Geheimdienste im großen Stil E-Mails scannen? Ist es hilfreich, wenn uns eine Software vorschlägt, wofür wir uns interessieren sollen? Sind unter diesen Bedingungen Sicherheit und Freiheit vereinbar?

Rund 200 Objekte aus Vergangenheit und Gegenwart zeigen, wie und warum Informationen über Menschen gesammelt und genutzt werden. Die Exponate werdem aus zwei unterschiedlichen Perspektiven präsentiert: Aus der Sicht des Beobachters und der des Überwachten.

In der Ausstellung laden zahlreiche interaktive Stationen, darunter ein Wanzensuchgerät, ein Telefonvermittlungssimulator und ein Fingerabdruckscanner, zum Ausprobieren ein. Darüber hinaus werden die Besucherinnen und Besucher, wie in fast jedem öffentlichen Raum mittlerweile üblich, gefilmt: Die von acht Kameras auf eine Monitorwand übertragenen Bilder sind hier jedoch Teil der Ausstellung und sollen zum Nachdenken anregen.

Wo: Museum für Kommunikation Berlin

Wann: 21. März bis 24. August 2014

Eintritt: 4 € / ermäßigt 2 €

Öffnungszeiten: Di 9–20 Uhr, Mi bis Fr 9–17 Uhr, Sa, So und an Feiertagen 10–18 Uhr | Weitere Informationen: mfk-berlin.de


12.4. - Community Organizing: Was versteckt sich dahinter und wie praxistauglich ist es hier in Deutschland?

In diesem Tagesseminar geht es darum zu klären, was sich hinter dem in den USA geprägten Konzept des Community Organizing verbirgt. Welche unterschiedlichen Ansätze gibt es und wie unterscheiden sie sich? Schließlich wollen wir uns der Frage zu wenden, welche Ansätze hier in Berlin ausprobiert wurden bzw. werden und welche Chancen, aber auch Problematiken sie bereithalten.
Mit: Robert Maruschke (Sozialwissenschaftler)

Sonnabend, 12. April 2014 - 10:30 – 17:00
Adresse: Kottbusser Damm 72, 10967 Berlin


bikesurf.org

How does BikeSurf work? from Sam Muirhead on Vimeo

Zitat aus der ZEIT: "Das Prinzip “Nutzen statt besitzen” findet immer mehr Liebhaber. Die Menschen teilen bereitwillig: ihre Wohnung mit Reisenden – wie etwa beim beWelcome – oder Alltagsgegenstände, die sie selten oder gar nicht brauchen, in Tauschläden wie Leila in Berlin.
Von den genannten unterscheidet sich BikeSurf Berlin allerdings in einem Punkt: Die Fahrradverleiher erwartet keine Gegenleistung. Graham Pope, der Initiator des Non-Profit-Projekts, sieht vielmehr die Chance, “jeden Menschen mit dem besten, ökologischsten und gesündesten Fortbewegungsmittel der Welt zu versorgen – dem Fahrrad”."

ganzen Artikel lesen ZEIT

Webseite von bikesurf.org

bikesurf unterstützen bei betterplace.org


zeo2 - Wie wollen wir wohnen?

Zitat: "zeo2 ist ein politisches Umweltmagazin. Mit fundiertem Journalismus klären wir auf und befeuern die Debatte durch eine klare Haltung. Im Mittelpunkt stehen die Klima-, Energie- und Verkehrspolitik, die Endlichkeit von Ressourcen und Biosphäre, das Jahrhundert-Thema Nachhaltigkeit, aber auch die individuellen Lebensstile der Menschen. Die Zeitschrift will Orientierung geben, deshalb muss zeo2 meinungsstark und analytisch sein. Umweltpolitik ist mehr denn je Weltinnenpolitik."


Film: Just Eat It - A food waste story

Just Eat It - A food waste story (Trailer) from Grant Baldwin Videography on Vimeo.


Logo
 
 

Netzwerkprofile:

 
 
Vom Newsletter abmelden