Newsletter Juni 2014


Wird diese eMail nicht korrekt dargestellt? Öffnen Sie sie im Browser.
 

Liebe Interessenten und Sympatisanten,

der Juni ist gefüllt mit vielen interessanten Veranstaltungen in Lichtenberg und Berlin. Hinweise zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr in diesem Newsletter. Außerdem hat auch unser Schenkregal (nach der Winterpause) wieder geöffnet! Schaut mal vorbei.

Dir einen warmen Juni! - i.V. Morena

Aktuelles

Neues Mitglied: Michael

"Ich lebe seit 2001 in Berlin, zusammen mit meiner Frau und 2 Kindern. Wir versuchen unser Leben am Gedanken der Nachhaltigkeit auszurichten, aber das ist bei dem so wenig nachhaltigen üblichen Wirtschaften nicht immer leicht. Da wäre es doch schön, wenn man ab und zu (oder auch immer mehr?) einen Weg fände, zusammen mit anderen Menschen statt mit Onlineversandhäusern oder anonymen Dienstleistern das zu regeln, was man so für seinen Alltag benötigt, aber nicht selbst hat/leisten kann."

ich biete an:
- Fotografie - Bildbearbeitung - Kleinere Fahrradreparaturen - Englisch, Übersetzungen/Dolmetschen - Dänisch, Übersetzungen/Dolmetschen UND ich suche: Wer zeigt mir, wie man Messer schärft?

 

So wars…

Bürgerhaushalt Lichtenberg

Die Lichtenbergerinnen und Lichtenberger haben gewählt. Die Stimmen von gut 3.000 Bürger/innen gingen in der letzten Woche online und an den Votierungsstandorten im Bezirk ein.
Die gesuchte TOP-10 ergab sich mit unterschiedlichen Gewichtungen der Abstimmungswege aus fast 15.000 Stimmen, denn jede/r Teilnehmer/in konnte fünf Stimmen verteilen.
Online war hier der Vorschlag "Kunstrasen statt Schotterplatz" der Favorit, vor Ort gab es einen regen Platzierungswechsel zwischen den ersten drei Vorschlägen, den die "Sicherung der KULTschule" am Ende für sich ausmachte.
In der Zusammenfassung der Ergebnisse sieht die Reihenfolge nach dem nunmehr überprüften Auswertungsstand so aus: Votierung 2014
Es gab nur kleine Änderungen nach der Auszählung und stichprobenhaften Prüfung aller eingegangenen Stimmen. Platz 2 und Platz3 haben noch einmal getauscht, an der TOP 10 ändert sich nichts.

 

Termine und Interessantes in Lichtenberg und Berlin

4.6. - ExpertenRat: Reiki - der sanfte Weg zur Heilung

Reiki-Meisterin Toshi J. Freeman vermittelt, wie man Reiki in den Alltag integrieren kann. Reiki ist japanisch und bezeichnet die alles durchdringende Lebensenergie, die durch Handauflegen weitergeleitet wird.
Eintritt 1 Euro
18 Uhr in der Anna-Seghers-Bibliothek, Frankfurter Allee 149, 10365 Berlin
Telefon: 030 555 67 19


8.6. - SHAIR FAIR Messe in Berlin


Zum Thema Teilen und Leihen findet am 8. Juni im Rahmen der Sharing Berlin Week die Messe Share Fair mit über 100 Ausstellern statt. Ort ist der Supermarkt in der Brunnenstraße 64, wo auch vom 3. bis 8. Juni der OuiShare Summit Berlin mit Konferenzen und Talkrunden stattfindet.
Es gibt ein umfangreiches Programm:
Ausstellung mit bis zu 100 Ständen
Live-Pitching auf der Bühne
Netzwerken
verschiedene Aktivitäten
Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr auf http://sharefair.strikingly.com


13.6. - Kiezkulturfest in der Kiezspinne

Am 13.06. ist großes Kiezkulturfest in der Kiezspinne! Ab 15 Uhr.


14.6. - interkulturelles Stadtteilfest "Wir im Kiez"

Am Samstag, den 14. Juni 2014 ab 14 Uhr wird das interkulturelle Stadtteilfest "Wir im Kiez" zum achten Mal in Folge auf dem Münsterlandplatz gefeiert. DasStadtteilfest hat als kiezorientierte Begegnungsveranstaltung im Weitlingkiez mittlerweile schon Tradition. Seit acht Jahren bietet es auf dem Münsterlandplatz eine Plattform für bunten, vielfältigen Austausch und interkulturelle Kommunikation. Das Motto Wir im Kiez wird in diesem Jahr besonders wörtlich genommen. Unter der Federführung des Stadtteilzentrums Lichtenberg-Mitte und dem StadtbildAgentur e.V. bündeln die sozialen und kulturelle Einrichtungen im Kiez ihre Kräfte und engagieren sich für die bunte Ausgestaltung des Festes.


15.6. - Flohmarkt auf dem Tuchollaplatz

Tuchollaplatz15.06. Flohmarkt auf dem Tuchollaplatz ist jetzt regelmäßig einmal im Monat. Nächste Termine sind 13.07. und 17.08.
Die Anmeldung ist bis jeweils Freitag 19 Uhr vor Termin möglich!
Per E-Mail an saschahalbas8@gmail.com
oder Tel. 0177-592 68 02.
Die Standgebühr beträgt 29 Euro.


14.6. - interkulturelles Stadtteilfest "Wir im Kiez"

Am Samstag, den 14. Juni 2014 ab 14 Uhr wird das interkulturelle Stadtteilfest "Wir im Kiez" zum achten Mal in Folge auf dem Münsterlandplatz gefeiert. DasStadtteilfest hat als kiezorientierte Begegnungsveranstaltung im Weitlingkiez mittlerweile schon Tradition. Seit acht Jahren bietet es auf dem Münsterlandplatz eine Plattform für bunten, vielfältigen Austausch und interkulturelle Kommunikation. Das Motto Wir im Kiez wird in diesem Jahr besonders wörtlich genommen. Unter der Federführung des Stadtteilzentrums Lichtenberg-Mitte und dem StadtbildAgentur e.V. bündeln die sozialen und kulturelle Einrichtungen im Kiez ihre Kräfte und engagieren sich für die bunte Ausgestaltung des Festes.


16.6. - Heinrich-Heine-Programm

»Das Glück ist eine leichte Dirne«
Ein Heinrich-Heine-Programm mit den Schauspielerinnen Renate Geißler und Angelika Neutschel. Eintritt 4, ermäßigt 3 Euro | Für die gemeinsame Veranstaltung mit der WGLi erhalten 40 Mitglieder Freikarten.
Vorverkauf ab 19.05. (030) 902 96 37 90
19 Uhr in der Anton-Saefkow-Bibliothek, Erich-Kurz-Straße 9, 10319 Berlin
Telefon: 030 512 21 02


21.6. - Fête de la Musique

Victoriastadt, Spittastr. 40, 10315 Berlin
www.sozdia.de/Zwergenhoehle.115.0.html Programm: SingerSongwriter, Rock, Punkrock, Rock ́n ́Roll, Open Air 16:00-22:00 Uhr
16:00 TuBe Stars (singersongwriter-cover), 16:30 Patzi & Friends (singersongwriter), 17:00 Rising Nova (psychedelic rock), 18:15 Special Act, 19:30 König Quasi (rock, punkrock), 21:00 The Allers (rock'n'roll)

Linse - LibeRo, An der Parkaue 25, 10367 Berlin
www.sozdia.de Programm: Punkrock, Alternative, Frogpunk, Pop, Rock, Open Air 16:00-23:00 Uhr
16:00 Kira Kanoa (hc punk), 16:30 Bei Bedarf (punkrock), 17:15 Dr. Fisch (alternative), 18:00 Meerdenker (deutschsprachiger electro, soul, pop), 19:00 Keep Orange Blue (frogpunk), 20:00 Echo Brutes (
modern off beat music), 21:00 King size canary (rock), 22:00 Surprise
Fête de la Nuit-weiter Indoor: 23:00 ka:ijl (greatest hits), ab 00:00 Uhr DJ


Karlshorster Familienbühne, Treskowallee 111, 10318 Berlin
www.ikarus.firmaris.de
Programm: Musik für - mit - von Kindern, Chor, Percussion, Jazz, Pop, Rock, Open Air 16:00-21:00 Uhr
16:00 Richard - Wagner - Grundschule (kids, chor, trommeln), 17:00 Canzonetta (kids, chor), 18:00
Orchester der Schostakowitsch-Musikschule Lichtenberg (kids, musical), 19:00 Vertont (rock, pop), 20:00 Cucumber und Pankow Voices (jazz)

 

Geld, Gier und Gesellschaft

OuiShare 5. - 7.6.2014 in Berlin

CONNECTING THE COLLABORATIVE ECONOMY
Sharing Economy! Collaborative Economy! Das sind brandaktuelle Themen!
Warum das so ist? Wieso es kein vorübergehender Trend ist? Und wer sich da so tummelt?
Ziel ist es mehr Aufmerksamkeit für die Collaborative Economy zu schaffen und lokale Akteure aus diesem wachsenden Sektor zu promoten und zu vernetzen - u.a. durch folgende Events:
OuiShare Drinks:
Get-Together für Experten & Nutzer der Collaborative Economy. Pitch Sessions für lokale Startups & Projekte
OuiShare Talks:
Vorträge und Paneldiskussionen von Experten der Collaborative Economy
OuiShare Workshops:
Seminare für Organisationen und Individuen zur Einführung in das Konzept der Collaborative Economy oder Beleuchtung besonderer Teilaspekte bzw. Sektoren
Wer sich interessiert für Themen wie collaborative consumption, collaborative production, crowdsourcing/funding/investing, open data, P2P, kollaborative Projekte, ist hier genau richtig.
Hier lernt man die globale OuiShare community, lokale Startups, sowie visionäre Akteure, fortschrittliche Projekte und vorausschauende Organisationen aus der Region kennen, die die Welt verändern werden.
mehr Informationen
Brunnenstraße 64, 13355 Berlin


Magazin: Seitenwechsel – Die Ökonomien des Gemeinsamen

Die Frage nach dem Guten Leben treibt immer mehr Menschen um und motiviert sie, nach Alternativen zu suchen: Eine Wirtschaft, die dem Menschen dient, aber nicht die Natur und Umwelt unwiederbringlich zerstört. Längst versuchen Menschen weltweit, ihre Arbeits- und Lebenswelt selbstbestimmter zu organisieren, sich der Wettbewerbsgesellschaft zu entziehen. Sie wollen einer Geldlogik entfliehen und nicht (nur) leben um zu (lohn-)arbeiten. Die neue Ausgabe von Böll.Thema erzählt Geschichten eines anderen, bürgergetragenen Wirtschaftens, einer Wirtschaft der Solidarität und Selbstbestimmung. Wie sind diese Versuchslabore einzuordnen? Welche Visionen verfolgen sie? Sind sie zur Nachahmung zu empfehlen? Wo greifen sie zu kurz? zum Heft


Lebensmittel retten (und verteilen)

Liebe Mitglieder,
vor einiger Zeit wurde schon mal im Newsletter über foodsharing.de und vielleicht auch über Lebensmittelretten.de berichtet.
Das sind zwei Plattformen. Die eine ist zum Verteilen/ abholen von Lebensmitteln gedacht, und die andere zum direkten Abholen bei Betrieben, die Lebensmittel abzugeben haben.
Die Lebensmittel werden so vor der Tonne bewahrt und "gerettet".
Die Rohstoffe sind nicht umsonst verbraucht worden :)
Nun meine Frage: Wer von Euch hätte Interesse daran, regelmäßig Lebensmittel zu retten und auch (über den eigenen Bedarf) weiter zu verteilen?
Und so auch ein Teil gegen die Lebensmittelverschwendung zu tun?
Wer kennt Vereine / Initiativen, die an Lebensmitteln Interesse hätten?
Bitte melden euch bei mir bzw. meldet euch auf beiden Webseiten an. Und dann kann es losgehen! :)
Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht!
Danke, Morena

 

Filme $ Artikel

Veranstaltungskalender (PDF) der Lichtenberger Bibliotheken

2.6. Vortrag in der Urania: Wachstumswahn: Was uns in die Krise führt – und wie wir wieder herauskommen

 


Logo
 
 

Netzwerkprofile:

 
 
Vom Newsletter abmelden