10.10. - Filmvorführung - "Green Screen"-Wettbewerb

"Ökologisch engagierte Filme konkurrieren um den Green Screen Award, für den die Heinrich-Böll-Stiftung das Preisgeld stiftet. Der Preis wird beim 30. Internationalen Kurzfilmfestival Berlin vom 11. bis 16. November verliehen. Der Green Screen Award würdigt den Umweltfilm als Agitationsmedium, das Bewusstsein für umweltrelevante Verantwortlichkeit schärft. Es ist immer wieder verblüffend, wie Kurzfilmerinnen und -filmer in bisweilen bizarren, aber auch originellen Herangehensweisen Stellung beziehen. Sie ermahnen, ohne das Feld der guten Unterhaltung zu verlassen. Das rund 70-minütige Programm zeigt Highlights der letzten Wettbewerbsausgaben und gibt einen Vorgeschmack auf das 30. interfilm-Festival." (Quelle: www.boell.de)

Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin
Zeit: 10.10.2014 ab 19 Uhr
Eintritt: frei
mehr Informationen
Eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung mit interfilm Berlin.