Inhalt abgleichen
Was wir hier machen? Wir meckern nicht über das System, wir leben ein anderes!
Du kannst massieren, aber hast keine Zeit, dein Kind zu betreuen? Dein Garten vegetiert vor sich hin, und du brauchst ein Bewerbungsfoto, hast aber keine Kohle? Auch eine Ernährungs- oder Feng-Shui-Beratung würdest du mal in Anspruch nehmen – wenn du es dir leisten könntest? Dann bist du hier richtig!
Wir vernetzen Angebote und Nachfragen im Kiez; verrechnet wird alles über ein bewährtes Zeitsystem, bei dem jede Stunde Arbeitszeit gleich zählt, unabhängig davon, welche Leistung erbracht wird.
Unsere aktuelle Tauschzeitung findest du unter www.tauschen-ohne-geld.de
– jetzt fehlst nur noch du.
Alles Nähere erfährst du bei unseren regelmäßigen Infotreffen.

EU bereitet Richtlinie für Blitz-Zugriff auf Bank-Konten vor

Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 09.04.13, 16:29 | Aktualisiert: 09.04.13, 18:07 | 341 Kommentare

"Um die Banken-Krise in Europa nicht im Crash münden zu lassen, werden Zwangs-Beteiligungen von Sparern und Einlegern künftig viel schneller exekutiert als in Zypern: Eine Banken-Rettung wird an einem einzigen Wochenende durchgezogen. Der Bank-Kunde sieht erst am Montagmorgen, dass sein Konto belastet wurde."
(...)

Der Fehler in unserem Geldsystem - einfach erklärt

05.05. - Victoria trödelt - und wir tauschen Kleider!

TuchollaplatzWir werden wieder mit einem Stand beim Kinder- und Familientrödelmarkt vertreten sein. Wie letztes Jahr wird es bei uns allerhand Kleider, Blusen, Röcke, Hosen u.v.m. zu vertauschen geben. Komm vorbei und bringe deine gut erhaltenen und sauberen Kleidungsstücke mit und tausche sie für andere schöne Sachen ein!
Weitere Infos auf der Website.

Event Date: 
Sam, 2013-04-06 18:29 - Son, 2013-05-05 18:29

Weniger und einfacher - Jenseits der Wachstumsspirale

Artikel von Nico Peach

Gibt es Alternativen zu der Art Wachstum, wie wir es seit einigen Jahrzehnten kennen? Gibt es ein "gutes bzw. gesundes" Wachstum? Oder müssen wir uns von Wachstumsvorstellungen insgesamt lösen? Wenn ja: wie sähe eine "Postwachstumsökonomie" aus? Vorschläge eines Wachstumskritikers.
ganzen Artikel lesen
Aus Forschung & Lehre :: April 2013

Was brauchen wir wirklich, um ein gutes Leben zu führen?

"Teilen ist das neue Haben" - titelt das stern-Magazin

Zitat:"Wohnung, Auto, Abendkleid: Wie Teilen und Tauschen unser Verhältnis zum Besitz revolutioniert." - Stern Ausgabe Ende Feb. 2013
zum Video

24.4. - Halbinseln gegen den Strom. Anders leben und wirtschaften im Alltag

Reihe "Überlebenskünstlerinnen?"
In ihrem Buch »Halbinseln gegen den Strom. Anders leben und wirtschaften im Alltag« beschreibt Friedrike Habermann Projekte, die sie auf Reisen und zum Teil auch durch eigenes Mitwirken erfahren durfte. In zehn Hauptkategorien unterteilt werden rund hundert Projekte vorgestellt, die eine »gelebte Alternativen zu Kapitalismus, Geld und Tauschlogik« darstellen. Es geht u.a. um die Beschaffung von Nahrungsmitteln, Kleidung und Dienstleistungen, Finanzen, Bildung, Gesundheit und Vergnügen.

Vortrag und Diskussion für Frauen
mit: Friedrike Habermann (Diplom-Volkswirtin, Historikerin)

Veranstaltungsort:
Frauenzentrum Paula Panke, Schulstraße 25, 13187 Berlin

Mehr Informationen