Inhalt abgleichen
Was wir hier machen? Wir meckern nicht über das System, wir leben ein anderes!
Du kannst massieren, aber hast keine Zeit, dein Kind zu betreuen? Dein Garten vegetiert vor sich hin, und du brauchst ein Bewerbungsfoto, hast aber keine Kohle? Auch eine Ernährungs- oder Feng-Shui-Beratung würdest du mal in Anspruch nehmen – wenn du es dir leisten könntest? Dann bist du hier richtig!
Wir vernetzen Angebote und Nachfragen im Kiez; verrechnet wird alles über ein bewährtes Zeitsystem, bei dem jede Stunde Arbeitszeit gleich zählt, unabhängig davon, welche Leistung erbracht wird.
Unsere aktuelle Tauschzeitung findest du unter www.tauschen-ohne-geld.de
– jetzt fehlst nur noch du.
Alles Nähere erfährst du bei unseren regelmäßigen Infotreffen.

Tauschhandel in Griechenland!

DasErste Mediathek [ARD] - Europamagazin - Griechenland: Die Schattenwährung

"Durch die Krise ist bei den Hellenen eine informelle Ökonomie entstanden. In immer mehr Regionen gründen sich Netzwerke mit eigenen Münzen oder virtuellen Währungen als Euro-Ersatz. Dabei geht es um eine Art Tauschhandel."
Quelle: mediathek.daserste.de

ZDF-Reporter entlarven ein Lügengebäude - Fukushima

Wie TEPCO und die Behörden das wahre Ausmaß der Katastrophe verschweigen, die Öffentlichkeit täuschen und auf Kosten der Bevölkerung versuchen, den Schaden für die Atomindustrie zu minimieren.

Als Strahlenarbeiter verkleidet nach Fukushima
Urs P. Gasche / 08. Mrz. 2012

Film ansehen (Der ZDF-Film (längere Ladezeit))

"Diese Reportage vor Ort mit den Aussagen des ehemaligen Ministerpräsidenten Naoto Kan und einem Nuklear-Inspektor der General Electric, welche Fukushima gebaut hatte, ist alarmierend.
Die Kernkraftwerk-Betreiberin Tepco hat den Ministerpräsidenten an der Nase herum geführt, gelogen und mehrmals Sicherheitsdokumente gefälscht.
Die Schweizer KKW-Aufsichtsbehörde Ensi hatte vor einem Jahr in einer Analyse der Katastrophe kritisiert, dass Aufsichtsbehörden, Regierung und Kernkraftwerkbetreiber miteinander verfilzt waren: «Es scheint, dass sich mit der Zeit eine Kultur in der Tepco-Unternehmung etabliert hat, welche Fälschungen und Verschleierungen begünstigte.»
Was das Ensi verschwieg: Tepco hat Parlamentarier, Beamte, Journalisten und Universitätsprofessoren jahrelang mit hohen Beiträgen bestochen. Wenige Wochen nach der Katastrophe in Fukushima hat es die Atomlobby sogar geschafft, mit der Verbreitung falscher Gerüchte den unliebsamen Premierminister Naoto Kan zu Fall zu bringen.
Dem ZDF ist es gelungen, auf eigene Faust ins Gelände von Fukushima vorzudringen und erstklassige Zeugen zu interviewen. Diese 30-minütige Reportage ist für alle Beobachter der Atomszene ein Must."

Quelle: www.infosperber.ch

Der Macht Geld Sinn Kongress 2012

"Betreff: Der Macht Geld Sinn Kongress

Liebe Mailempfängerinnen, Liebe Mailempfänger,

wir möchten Euch darauf hinweisen, dass nun unter www.Macht-Geld-Sinn.de/#11 die Vernetzungstreffen der Regiogeldgruppen, Tauschkreise, Grundeinkommensgruppen und der Wirtschaftspiraten aufgelistet sind. Diese werden in der Woche des Macht-Geld-Sinn-Kongresses, vom 10. bis 16. März, in Köthen stattfinden.

Die besagten Treffen (und auch die Kongresseröffnung am 10.3. um 12 Uhr in der wunderschönen Jakobskirche) können kostenlos besucht werden.

Goodbye Bargeld! aus der Reihe uebermorgen DOKU

Droht das Ende des Bargelds? Müssen wir uns von einem unserer geliebten Kulturgüter verabschieden? Bereits heute nehmen elektronische Bezahlsysteme überhand, immer seltener nutzen wir Scheine und Münzen. Welche Technologien und Anwendungen werden in Zukunft den Handel und unser tägliches Leben bestimmen? Welche Vorteile bringen virtuelle Transaktionen und was ist ihr Preis?

Postwachstumsökonomie Prof. Niko Paech - Teil 1


Dies ist ein Vortrag von apl. Prof. Niko Paech zur Wachstumskritik und Lösungswegen wie Gesellschaften dem Problem begrenzter Ressourcen begegnen können.
12.1.2011

02.03.2012 - Jugendclub Linse

Wie kann ein Veranstaltungskonzept mittels Tauschen und Schenken aussehen?

Zeit: 20 Uhr
Ort: Jugendklub Linse an der Parkaue, An der Parkaue 25, 10367 Berlin

MIT
Robert Podzuweit vom Schenkladen in Friedrichshain und Morena vom Tauschnetz Lichtenberg als Input-Geber/in.

Angedacht ist die Überlegung/ Ideenfindung/ Entwicklung eines Veranstaltungskonzepts, welches möglichst ohne Geld funktioniert.

Im ersten Teil soll Input zum Schenken und Tauschen gegeben werden und die jeweiligen Eigenheiten den geneigten Jugendlichen vermittelt werden :)

Event Date: 
Don, 2012-03-01 08:55 - Fre, 2012-03-02 22:00

Leben ohne einen Cent

link zum Film

Raphael Fellmer ist ein Anhänger der Leben-ohne-Geld-Bewegung. Der Brandenburger aus Kleinmachnow lebt ohne einen Cent. Und das, obwohl, oder wie er sagen würde, gerade weil er auch Verantwortung für Frau und Kleinkind trägt.
Haupternährungsquelle ist das sogenannte "Containern", also das Einsammeln weggeworfener Lebensmittel aus Mülltonnen. Wie Fellmer damit klar kommt, und ob er nicht doch ab und an etwas Geld braucht, weiß BRANDENBURG AKTUELL.